Unfairtobacco.org hat eine Repräsentantin zur WCTOH 2012 in Singapur entsendet. Laura Graens heutiger Vortrag hatte die Armut von Tabakbauern in Malawi zum Thema.

Unsere Repräsentantin beim Weltkongress Tabak oder Gesundheit 2012 hielt heute ihren ersten Vortrag in Singapur. Thema war die Auswirkung des Tabakanbaus im südostafrikanischen Malawi, mit Schwerpunkt auf der Lage von Pächter*innen auf Tabakplantagen. Es wurde aber auch ein Einblick  in den makroökonomischen Kontext gegeben.

Der Vortrag wurde innerhalb einer Sitzung zu den Kosten von Tabak gehalten, wobei alle anderen Referent*innen über Tabakkonsum sprachen. Nach Laura Graens Vortrag schienen die Zuhörer*innen betroffen zu sein und zeigten sehr viel Interesse an der Situation in Malawi. Es wurde unter anderem gefragt, warum Malawi die FCTC noch nicht unterschrieben hat und was für alternative Nutzpflanzen die Bäuerinnen und Bauern anstatt Tabak kultivieren könnten.

Haben Sie den Vortrag verpasst?

Hier können Sie den Inhalt herunterladen:

Poverty: the high price of tobacco in Malawi – presentation file [PDF]

Poverty: the high price of tobacco in Malawi – manuscript [PDF, 56 KB]

Demnächst stattfindender Vortrag:

Laura Graen wird noch einen weiteren Vortrag halten. Dann geht es darum, wie persönliche Geschichten von Tabakbauern und -bäuerinnen in der Kampagnenarbeit gegen die Tabakindustrie angewendet werden können. Hier gibt es u.a. Informationen zur entleihbaren Ausstellung „Big Tobacco: Profits and Lies“, die Unfairtobacco.org derzeit in Rauchpräventionsprogrammen an deutschen Schulen verwendet. Der Vortrag wird in der Sitzung zum Thema ”Interventionen der Tabakkontrolle” (Tobacco Control Interventions) am Freitag 23. März 2012, 1:45-3:45 p.m., im ‘Theatre’ des Suntec Convention Centre in Singapur stattfinden.