Diese Fallstudie untersucht die Möglichkeiten, die Hülsenfrüchte und Sonnenblumen als Alternative zum Tabak für Kleinbäuerinnen und -bauern in Malawi bieten. Die starke Abhängigkeit des Landes vom Tabakexport (ca. 45% der Exporterlöse) stellt ein großes Risiko für den Staat dar. Die Regierung versucht seit einiger Zeit, die Diversifizierung in der Landwirtschaft voran zu bringen.

Der Autor beschäftigt sich schon lange mit alternativen Einkommensmöglichkeiten zum Tabak. Er besuchte auch ein GIZ-Projekt zur Förderung der Wertschöpfungsketten von Hülsenfrüchten und Sonnenblumen. Welche Pflanzen gedeihen gut und versprechen ausreichend Einkommen? Womit unterstützt die Regierung die Diversifizierung der Landwirtschaft? Welche Schwierigkeiten gibt es beim Anbau von Sojabohnen und Sonnenblumen?

Autor: Donald Makoka
Herausgeber: Unfairtobacco
Erschienen: Dezember 2017

Sojabohnen, Erdnüsse und auch Sonnenblumen sind vielversprechende Alternativen zum Tabak.
Hülsenfrüchte und Sonnenblumen in Malawi Vorderseite © Fallstudie Hülsenfrüchte Sonnenblumen Malawi von Unfairtobacco / CC BY-NC-ND 4.0
0,50 

Auswahl zurücksetzen