Pressemitteilung Offener Brief an PMI von Action on Smoking und Health (ASH USA) und Unfairtobacco

UPDATE: 123 Unterzeichnerorganisationen
letzte Änderung 03.10.2017, 19:21 Uhr

Heute veröffentlichen 89 Organisationen aus aller Welt einen Offenen Brief an Philip Morris International (PMI) und fordern, dass der Konzern unverzüglich Produktion, Werbung und Verkauf von Zigaretten einstellt. Der Brief wurde angeregt durch eine ähnliche Empfehlung des Dänischen Instituts für Menschenrechte (DIHR), das von PMI mit eine Menschenrechtsanalyse beauftragt wurde.

Lesen Sie hier den Offenen Brief an PMI

Tweeten Sie mit einem Klick.

PMI besitzt und vermarktet einige der weltweit beliebtesten Zigarettenmarken, zum Beispiel auch Marlboro. Rauchen ist die weltweit führende Ursache von vermeidbaren Todesfällen und tötet mehr als 7 Millionen Menschen pro Jahr. Wenn sich der gegenwärtige Trend fortsetzt, dann wird Tabak eine Milliarde Menschen in diesem Jahrhundert töten, laut Weltgesundheitsorganisation (WHO).

“Tabakkonzerne wissen seit mehr als einem halben Jahrhundert, dass Zigaretten töten, wenn sie wie vorgesehen konsumiert werden, und trotzdem produzieren und vermarkten sie sie aggressiv,” sagte Laurent Huber, Direktor von Action on Smoking and Health (USA). “Sie hätten diese tödlichen Produkte schon lange aus der Produktpalette nehmen können. Aber stattdessen gibt es jede Menge Beweise, dass sie Zigaretten so entwickelt haben, dass sie möglichst stark abhängig machen. Das ist skrupellos und PMI hat das sogar zugegeben.”

Nach dem Abschluss einer Menschenrechtsanalyse bei PMI zog das Dänische Institut für Menschenrechte (DIHR) im Mai den Schluss, dass die Firma nicht die weltweiten Menschenrechtsnormen befolgen kann, wenn sie weiterhin Tabakprodukte verkauft. DIHR beendete seine Zusammenarbeit mit PMI.

Philip Morris, der Mutterkonzern von PMI, versprach schon seit Jahrzehnten, den Zigarettenverkauf einzustellen, sollte sie sich als schädlich erweisen. Am 30. November 2016, sprach der Geschäftsführer von Philip Morris International Andre Calantzopoulos mit dem BBC Radio4 Programm Today und sagte: „Für mich ist es sehr einfach. Wir produzieren ein Produkt, das Krankheiten verursacht.“ BBC Journalist Dominic O’Connell erwiderte darauf: „Wenn Sie um die Kunden besorgt wären, würden Sie keine Zigaretten verkaufen.“ Die Besucher*innen der Webseite von PMI werden mit den Worten “Designing a Smoke-Free Future” begrüßt und anscheinend wird zugegeben, dass der Verkauf von Zigaretten unethisch ist und PMI damit aufhören wolle.

“Wenn PMI denkt, dass sie aufhören sollten, Zigaretten zu verkaufen, worauf warten sie noch? Vor die Wahl gestellt zwischen Profit und dem Tod ihrer Kund*innen entscheidet sich der Konzern für letzteres,” sagte Laura Graen, Politikberaterin bei Unfairtobacco. “Dieser Brief hebt PMI heraus in Folge des starken Aussage von DIHR, aber natürlich trifft die Botschaft und die Logik auf alle Tabakfirmen zu.“

 

UNFAIRTOBACCO
Seit 2004 zeigt Unfairtobacco, wie die Tabakindustrie Menschen und Umwelt schadet. Die Arbeit des Projektes im Bereich der Entwicklungspolitik wurde von der Weltgesundheitsorganisation durch einem WHO World No Tobacco Day Award 2017 anerkannt. www.unfairtobacco.org

ACTION ON SMOKING AND HEALTH
Gegründet im Jahr 1967 ist Action on Smoking and Health (ASH) die älteste Anti-Tabak-Organisation in Amerika, die sich für eine Welt OHNE Tabak engagiert. Weil Tabak weltweit der maßgebliche Grund für frühzeitige Todesfälle ist, unterstützt ASH mutige Lösungen, die dem Ausmaß des Problems angemessen sind. www.ash.org

U.S. Pressekontakt:
Megan Arendt, ASH
Tel.: +1 (202) 390 – 9513

Europa Pressekontakte:
Laura Graen, Unfairtobacco
Tel.: +49 1577 259 224

Sonja von Eichborn, Unfairtobacco
Tel.: +49 1511 559 0191

Download: Pressemitteilung Offener Brief

Wenn PMI denkt, dass sie aufhören sollten, Zigaretten zu verkaufen, worauf warten sie noch? Vor die Wahl gestellt zwischen Profit und dem Tod ihrer Kund*innen entscheidet sich der Konzern für letzteres.
Unterzeichnende Organisationen aus aller Welt © von ASH (USA) / All Rights Reserved
© von Unfairtobacco / CC BY-NC-ND 4.0