Wir laden zum Filmfest ein!

In Halle (Saale), Magdeburg, Rostock, Berlin und Schwerin veranstalten wir im Herbst fünf Filmabende.

Mit zwei Filmen zeigen wir die Folgen von Tabakanbau und Tabakkonsum. Tobacco’s Children von Sven Irving (Schweden) begleitet sechs Kinder, deren Leben untrennbar mit Tabak verbunden ist. Gift im Zigarettenfilter von Julian Prahl erforscht die Umweltschäden, die Tabak und das Rauchen verursachen.

Wir laden dazu Gäste ein und sprechen mit ihnen über Armut und Kinderrechte, Landwirtschaft und Wälder, Giftstoffe und Meere.

 

Halle (Saale)

19.11.2018 um 18.00 Uhr (facebook event)
Lernwerkstatt Erziehungswissenschaften, Franckesche Stiftungen Haus 31, 06110 Halle (Saale)
mit Franziska Gaube, Referentin für entwicklungspolitische Bildung, NETZ Bangladesh
in Kooperation mit Lernwerkstatt Erziehungswissenschaften und NETZ Bangladesh

 

Magdeburg

21.11.2018 um 18.00 Uhr (facebook event)
HofGalerie Kino Moritzhof, Moritzplatz 1, 39124 Magdeburg
mit Luis Ordonez, Referent für Globales Lernen und Kinderrechte (Mexiko/Quedlinburg), und Bärbel Dometzky, Weltladen Magdeburg
in Kooperation mit Weltladen Magdeburg

 

Rostock

22.11.2018 um 18.00 Uhr (facebook event)
Arno Esch Hörsaal, Ulmenstraße 69, 18057 Rostock
mit Matthias Goerres, Meeresschutzreferent des BUND
in Kooperation mit Fairtrade Stadt Rostock und ASTA Uni Rostock

 

Berlin

10.12.2018 um 19.00 Uhr (facebook event)
ACUDkino, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin
mit Sonja von Eichborn, Projektleiterin Unfairtobacco
in Kooperation mit ACUDkino

 

Schwerin

12.12.2018 um 20.00 Uhr (facebook event)
Komplex Schwerin, Pfaffenstraße 4, 19055 Schwerin
mit Rike Hoppmann, Erzieherin
in Kooperation mit BUND Jugend Mecklenburg Vorpommern und Komplex Schwerin

***********

Wenn in Deutschland von Tabak die Rede ist, geht es meist um die gesundheitlichen Risiken des Rauchens. Ein Blick auf den gesamten Zyklus einer Zigarette zeigt, dass Tabak unterschiedliche negative Auswirkungen auf die Lebensbedingungen im Globalen Süden und die Umwelt hat. Tabakfarmer*innen sind schädlichen Pestiziden und dem Nikotin in den Tabakblättern ausgesetzt. In den Anbaugebieten herrscht Armut und oftmals müssen auch Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen mitarbeiten. Tabakverarbeitung bedeutet Waldrodungen und Wasserverschmutzung. Und selbst nach dem Rauchen schaden weggeworfene Zigarettenkippen noch der Umwelt, denn die enthaltenen Gifte verseuchen Böden und Gewässer.

Kooperationspartner für dieses Filmfest sind die Lernwerkstatt Erziehungswissenschaften in Halle (Saale), NETZ Bangladesh, Weltladen Magdeburg, Fairtrade Stadt Rostock, AStA Uni Rostock und die BUND Jugend Mecklenburg-Vorpommern.

Das Filmfest findet im Rahmen des Projektes „Schritte zur Nachhaltigkeit: SDGs am Beispiel Tabak verknüpfen (2016-2018)“ statt und wird gefördert von Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des BMZ, durch die Landesstelle Entwicklungszusammenarbeit des Berliner Senats, durch den Evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienst (Brot für die Welt) und durch die Stiftung Umverteilen.

Das Nervengift Nikotin kommt also durch die Nahrungskette zu uns Menschen zurück.   (aus: Gift im Zigarettenfilter)
Im November und Dezember 2018 veranstaltet Unfairtobacco fünf Filmabende. © Unfairtobacco Filmfest 2018 von Unfairtobacco / CC BY-NC-ND 4.0